Mmmh, Mandel!
Claim »Lust auf CLASEN.«
Claim »Lust auf CLASEN.« (einzeilig)

Cashewkerne geröstet & gesalzen

Die Extra-Portion Genuss

11034_CLASEN_BIO_ONLINE_CASHEWKERNE_GG_201801_570x720
Aromatisch veredelte
ganze Kerne
Köstliche Quelle
für pflanzliches Eiweiß

Durchschnittliche Nährwertangaben

  pro 100 g 1 Portion (25 g)
Energie 2586 kJ
624 kcal
647 kJ
156 kcal
Fett 50,0 g 13,0 g
davon gesättigte Fettsäuren 9,2 g 2,3 g
Kohlenhydrate 19,0 g 4,8 g
davon Zucker* 6,5 g 1,6 g
Eiweiß 21,0 g 5,3 g
Salz 0,6 g 0,15 g
* Natürlicher Zuckergehalt

Inhalt

Cashewkerne¹, Rapsöl¹, Salz
¹ aus kontrolliert biologischem Anbau
200 g (1 Packung enthält 8 Portionen)

Allergene

Kann Spuren von Erdnüssen und Schalenfrüchten (Nüssen) enthalten.

Rezepte

↗ Zucchini-Lasagne mit veganer Cashew-Basilikum-Creme
↗ Nuss-Buffet zur Silvesterparty
Produktinfo
Ursprung & Herstellung
Verwendung
Produktinfo

CLASEN BIO Cashewkerne geröstet & gesalzen – aromatisch veredelt für eine Extra-Portion Genuss:

Wer hochwertige Cashewkerne liebt, wird bei CLASEN BIO in Verzückung geraten: Neben den naturbelassenen Kernen mit ihrem mild-süßen Geschmack, gibt es eine veredelte, sehr aromatische Variante – die gerösteten und gesalzenen Cashews von CLASEN BIO.

Dank ihrer Röstung haben die Bio Cashewkerne einen knackigeren Biss und ein intensiveres Aroma als ungeröstete Kerne. Abgerundet wird der köstliche Geschmack durch eine Prise Salz.

Da für die Röstung der CLASEN BIO Cashewkerne ein wenig Bio Rapsöl eingesetzt wird, ist der Fettgehalt der gerösteten Kerne im Vergleich zu dem der ungerösteten ein wenig höher – 50 Gramm pro 100 Gramm bestehen aus pflanzlichem Fett. Das klingt erst einmal nach viel, doch der Fettgehalt der allermeisten Nüsse liegt über 50 und sogar über 60 Gramm pro 100 Gramm. Überdies sind Cashewkerne eine Quelle für pflanzliches Eiweiß.

Unsere gerösteten und gesalzenen CLASEN BIO Cashewkerne sind von Natur aus vegan und glutenfrei.

Ursprung & Herstellung

Ihren Ursprung haben Cashewkerne in Indien und Südamerika, doch mittlerweile werden sie auch in anderen Teilen der Erde kultiviert. Der kontrolliert biologische Anbau der CLASEN BIO Cashewkerne erfolgt in Vietnam, Indien und der Elfenbeinküste.

Ab rund drei Jahren tragen die bis zu zwölf Meter hohen Cashewbäume orange-rötliche Scheinfrüchte, die Äpfeln ähneln. Unten an jeder Frucht hängt ein einzelner Cashewkern, der von einer grünlichen, sehr harten Schale umgeben ist, die bis zu drei Millimeter dick werden kann.

Zwischen März und Juni sind die Cashewkerne ausgereift, lösen sich vom Apfel und fallen herunter, wonach sie eingesammelt und in der Sonne mitsamt ihrer Schale zum Trocknen ausgebreitet werden.

Nun muss die Nuss über offenem Feuer geröstet werden, damit sich die harte Schale öffnen lässt. Das anschließende Knacken erfolgt äußerst behutsam, um die empfindlichen Cashewkerne nicht zu verletzen, geschweige denn zu zerbrechen.

Die Cashewkerne für CLASEN BIO werden schließlich noch von Hand verlesen, bevor die kostbare elfenbeinfarbene Nuss ihre Reise nach Deutschland antreten kann. Erfüllen die Kerne dann unsere strengen Qualitätsanforderungen, werden sie bei uns durch Trockenröstung veredelt – dabei wird lediglich ein feiner Nebel aus Bio-Rapsöl aufgesprüht, dank dem das Salz an den Cashews haftet, für eine Extra-Portion Genuss.

Übrigens: Wussten Sie, dass der orange-rote Cashewapfel essbar ist? Er wird vor allem zu Marmelade und Saft verarbeitet, wobei in Indien aus dem Saft auch eine Spirituose mit dem Namen „Feni“ gebrannt wird.

Verwendung

Sowohl die naturbelassenen, als auch die veredelten Cashewkerne von CLASEN BIO sind ein köstlicher Snack und ideale Alternativen für Chips und Flips.

Mit ihrem leichten Röstaroma und ihrer feinen Salznote lassen sich die geschmackvollen Kerne besonders gut für die Verfeinerung pikanter Speisen verwenden. Beispielsweise passen sie geschmacklich hervorragend zu Curries sowie Geflügelgerichten. Und auch als knackige, aromatische Zutat für Cremesuppen, Aufläufe und Gemüsegerichte, kommen die gerösteten & gesalzenen CLASEN BIO Cashewkerne sehr gut zur Geltung.

Für unsere Rezepte „Zucchini-Lasagne mit veganer Cashew-Basilikum-Creme“ und „Honig-Senf-Cashewkerne“ können Sie sowohl die naturbelassenen, als auch die veredelten Cashewkerne nutzen. Beachten Sie dabei, dass Sie die im Rezept vorgesehene Salzmenge leicht verringern können.

Apropos Salz: Da „süß und salzig“ eine beliebte und bewährte Geschmackskombination sind, können Sie die Cashewkerne ganz oder grob gehackt auch als Topping auf Ihre Desserts geben.

Mit etwas Wasser püriert entsteht aus den Kernen ein feines Cashewmus, mit dem Sie Saucen und Dressings aromatisch verfeinern können.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Geröstete & gesalzene Cashewkerne von CLASEN BIO sind z.B. in jeder Filiale von Kaufland,
in ausgewählten REWE- und EDEKA-Märkten sowie online auf www.amazon.de erhältlich.