Mmmh, Mandel!
Claim »Lust auf CLASEN.«
Claim »Lust auf CLASEN.« (einzeilig)

Bio Azukibohnen

Die kleine rote Bohne mit Biss

11062_CLASEN_BIO_Azukibohnen_201901_570x720

Festkochende Bohne
mit kernigem Biss
Reich an Eiweiß,
Ballaststoffen & Eisen

Durchschnittliche Nährwertangaben

  pro 100 g 1 Portion (100 g)
Energie 1583 kJ
375 kcal
1583 kJ
375 kcal
Fett 1,9 g 1,9 g
Kohlenhydrate 59,6 g 59,6 g
davon Zucker* 7,7 g 7,7 g
Ballaststoffe 17,3 g 17,3 g
Eiweiß 21,2 g 21,2 g
Eisen 5,2 mg
(37 %**)
5,2 mg
(37 %**)
* Natürlicher Zuckergehalt
** Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal)

Inhalt

Azukibohnen, aus kontrolliert biologischem Anbau
500 g (1 Packung enthält 5 Portionen)

Allergene

Kann Spuren von Erdnüssen und Schalenfrüchten (Nüssen) enthalten.

Rezepte

↗ Azukibohnen-Burger mit Avocado und Kresse
Jetzt bestellen
Produktinfo
Ursprung & Herstellung
Verwendung
Produktinfo

CLASEN BIO Azukibohnen – leicht süßliche, nussige Bohnen mit kernigem Biss:

Die Azukibohne (auch „Adzukibohne“ genannt) ist eine beliebte recht kleine Hülsenfrucht, die farblich sehr der Kidneybohne ähnelt.

CLASEN BIO Azukibohnen haben nach dem Garen einen angenehm kernigen Biss und passen mit ihrem leicht nussigen, süßlichen Geschmack sowohl zu herzhaften als auch zu süßen Speisen. In Japan sind sie beispielsweise fester Bestandteil der Nachspeise „Anko“ – einer süßen roten Bohnenpaste.

Wie die meisten Hülsenfrüchte, bringt auch die Azukibohne natürlicherweise reichlich Eiweiß und Ballaststoffe mit. Der hohe Eiweißgehalt ist besonders für eine pflanzenbasierte Ernährung sehr wertvoll, aber auch Mischköstler wissen die Nährwerte der Bohne zu schätzen. Daneben sind die Azukibohnen reich an Eisen, das zur normalen Bildung roter Blutkörperchen und zu einem gesunden Sauerstofftransport im Körper beiträgt.

Die CLASEN BIO Azukibohnen sind von Natur aus vegan und glutenfrei.

Um von den oben genannten positiven Wirkungen zu profitieren, verzehren Sie 1 Portion (100 g) CLASEN BIO Azukibohnen pro Tag.

Empfehlung: Eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung ist die Basis einer gesunden Lebensweise.

Ursprung & Herstellung

Zum genauen Ursprung der Azukibohnen gibt es unterschiedliche Ansichten. Vermutet wird, dass sie aus der Region um das Himalayagebirge stammen und sich von dort aus vor rund 2.000 Jahren verbreitet haben. Die Azukibohnen für CLASEN BIO haben unterschiedliche landwirtschaftliche Ursprünge und kommen je nach Verfügbarkeit und bester Qualität entweder aus Kanada, Indien, China oder der Türkei. Den aktuellen Ursprung finden Sie immer auf der Verpackungsrückseite.

Die frostempfindliche krautige Pflanze der Azukibohnen hat eine eher niedrige Wuchshöhe von maximal 90 Zentimetern und bildet in der Blütezeit traubige Blütenstände mit bis zu zehn leuchtend gelben Blüten aus. Daraus wachsen lange recht dünne Hülsen heran, in denen sich jeweils bis zu einem Dutzend kleine weinrote Azukibohnen ausbilden. Haben die Hülsen eine bräunlich dunkle Farbe erreicht, sind sie erntereif.

Geerntet wird maschinell, wonach die Bohnen sortiert und gründlich von Blatt- und Hülsenresten getrennt werden. Nach dem Trocknen haben die Azukibohnen eine sehr lange Haltbarkeit und sind mindestens fünf Jahre keimfähig – ideal für alle Liebhaber frischer Sprossen.

Haben die kleinen Hülsenfrüchte erfolgreich unsere strengen Qualitätskontrollen hinter sich gebracht, werden sie für unsere Marke CLASEN BIO abgepackt und stehen dann neben fünf weiteren Hülsenfrucht-Sorten im Regal für Sie bereit.

Verwendung

Azukibohnen von CLASEN BIO sind pikant und auch süß sehr vielfältig verwendbar.

Wir empfehlen Ihnen vorab folgende Zubereitung: Weichen Sie die gewünschte Menge Bohnen für mindestens acht Stunden (z.B. über Nacht) in der vierfachen Menge Wasser ein. Gießen Sie die Bohnen danach ab und spülen Sie sie gründlich ab, bevor Sie sie in einen großen Topf geben. Azukibohnen sollten danach mit so viel frischem Wasser aufgegossen werden, bis über ihnen ca. fünf Zentimeter Wasser stehen. Nach dem Aufkochen müssen die Bohnen rund 45 Min. bei geringer Hitze köcheln, bis sie gar sind.

Gegarte Azukibohnen haben einen kernigen Biss und einen leicht süßlichen, nussigen Geschmack. Damit passen sie perfekt zu verschiedensten Suppen, Eintöpfe sowie Salaten und können auch hervorragend zu Püree verarbeitet werden.

Zerkleinert und kombiniert mit weiteren Zutaten können Sie aus den CLASEN BIO Azukibohnen auch köstliche Bratlinge und Burger-Patties herstellen, so wie in unserem Rezept für „Azukibohnen-Burger“, probieren Sie’s aus!

Im asiatischen Raum werden Azukibohnen übrigens in Zucker oder Honig gekocht und zur traditionellen Nachspeise „Anko“, einer süßen Paste, verarbeitet. Diese lässt sich auch als Gebäckfüllung sowie als Zutat für Pudding und Cremes verwenden.

CLASEN BIO wünscht einen guten Appetit!

Bio Azukibohnen von CLASEN BIO sind z.B. im CLASEN BIO Online-Shop, in jeder Filiale von Kaufland,
in ausgewählten REWE- und EDEKA-Märkten sowie auf www.amazon.de erhältlich.