Mmmh, Walnüsse!
Claim »Online-Shop«
Claim »Clasen Online Shop« (einzeilig)

CLASEN BIO meets Demeter

Eine ausgewählte Produktvielfalt von CLASEN BIO ist ab sofort in Demeter-Qualität erhältlich!
Für den Anfang freuen sich rund 15 Produkte darauf, von dir entdeckt zu werden:
Von honigsüßen Feigen und intensiv aromatischen Haselnusskernen,
über nussige grüne Linsen und milde grüne Erbsenhälften,
bis zur französischen Delikatess-Bohne „Flageolet“
und dem italienischen Spitzen-Risottoreis „Carnaroli“.

Die Demeter-Philosophie

Von allen Bioverbänden in Deutschland ist Demeter der älteste. 1924, vor bald 100 Jahren, hat der Anthroposoph Rudolf Steiner den Grundgedanken der biologisch-dynamischen Landwirtschaft ersonnen, in der sämtliche Stoffströme in einer sog. Kreislaufwirtschaft geführt werden:

Alle landwirtschaftlichen Elemente eines Hofs – vom Tier, über den Boden, bis zur Pflanze und dem Menschen – hängen von einander ab und wirken aufeinander ein, ähnlich einem großen lebenden Organismus.

Der Hof steht außerdem unter dem Einfluss weiterer kosmischer und irdischer Kräfte, die ein großes natürliches Wirkungsgefüge ergeben. Die Erkenntnis über dieses Zusammenwirken und der Respekt für jedes einzelne daran beteiligte Element leiten den Demeter-Landwirt bei der Bewirtschaftung seines Hofs.

„Die Natur ist ein Ganzes,
von überall her wirken die Kräfte.
Wer einen offenen Sinn hat für
das offensichtliche Kräftewirken,
der begreift die Natur.“

Rudolf Steiner, 1924

Wer dieser Philosophie zugetan ist und Demeter unterstützt, „wird persönlich wachsen und lässt etwas wachsen“ – dafür steht der neue Demeter-Claim „You will grow“ © Demeter.

Was Demeter für CLASEN BIO bedeutet

Uns fasziniert besonders die Sichtweise eines Hofs als ein lebendiger Organismus, der in seinen inneren Prozessen und unter äußeren Einflüssen nach einem Zustand der Harmonie strebt.

Bislang bieten wir mit unserer Marke CLASEN BIO bereits rund 70 erstklassige Produkte aus dem ökologischen Anbau an, um zu einer genussvollen, gesunden und abwechslungsreichen Lebensweise und nicht zuletzt zu einer nachhaltigeren Lebensmittelwirtschaft als Ganzes beizutragen. Jetzt gehen wir mit der kräftigen Unterstützung der biologisch-dynamischen Landwirtschaft zusätzlich noch einen großen Schritt weiter in diese Richtung.

Wir freuen uns sehr, im CLASEN BIO Sortiment nun auch so viele Lebensmittel in Demeter-Qualität zu führen und damit, gemäß dem Demeter-Claim „You will grow!“, in unserem Handeln als nachhaltigkeitsorientierter Lebensmittelhersteller weiter zu wachsen.

Die biologisch-dynamische Landwirtschaft

Wird ein Hof so bewirtschaftet, dass all seine Elemente im harmonischen Einklang sind, so lassen sich Lebensmittel erzeugen, die ein Höchstmaß an Qualität haben. Der Rahmen für diese Bewirtschaftung wird durch die Demeter-Richtlinien festgesteckt, die über den Standard des EU-Bio-Logos (viereckiges Zeichen) und sogar über den des deutschen Bio-Siegels (sechseckiges Zeichen) hinausgehen.

Die wesentlichen Pluspunkte der biologisch-dynamischen Landwirtschaft formuliert der Bundesverband Demeter e.V. folgendermaßen:

  • Gesamtbetriebsumstellung, während ein Hof gemäß EU-Öko-Verordnung gleichzeitig auch z.T. konventionell bewirtschaftet werden darf.
  • Einsatz biologisch-dynamischer Präparate aus Kräutern, Mineralien und  Kuhmist.
  • Eigene Sorten und Züchtungsarbeit im Bereich Getreide, Gemüse und Geflügel.
  • Bei Getreide dürfen nur samenfeste Sorten verwendet werden, Hybridsorten sind ausgeschlossen. Generell dürfen keine Sorten aus Zellfusionstechnik verwendet werden.
  • Nur 21 absolut notwendige Zusatzstoffe und Prozesshilfstoffe sind in der Verarbeitung erlaubt. Jodierung, Nitritpökelsalz und so genannte natürliche Aromen sind verboten.
  • Ausschließlich Aromaextrakte sind zugelassen. Die EU-Bio-Verordnung erlaubt noch Zusatzstoffe, die bei Demeter aber tabu sind.
  • Obligatorische Tierhaltung für landwirtschaftliche Betriebe oder zumindest eine Kooperation mit Austausch von Futter und Mist.
  • 100 Prozent des Futters muss Bio-Futter sein. Zwei Drittel des eingesetzten Futters muss Demeter sein, bei Wiederkäuern muss der Demeter-Anteil bei 80 Prozent liegen. Mindestens 50 Prozent des Futters muss vom eigenen Hof oder einer Betriebskooperation stammen.
  • Verzicht auf das schmerzhafte Enthornen der Kühe.

Hier kannst du dir mit einem Klick noch einmal sämtliche Details der Demeter-Richtlinien durchlesen!